RMX. Roman

RMX. Roman.

Berlin: Karin Kramer Verlag, 2011.
Autor

Schneider hat sein Buch hauptsächlich aus Textbruchstücken collagiert, die er Zeitungen entnommen hat. RMX steht für Remix: Material aus einer in Materialien zerfallenen Gegenwart. Ihr gegenüber wappnet sich das Ich mit Sarkasmus und einer Prise Melancholie. Dabei verfügt es in seiner Erinnerung über eine Utopie: den miterlebten Bergarbeiterstreik im England der achtziger Jahre, im Buch kontrastierend zur linken Konsenskultur gesetzt.
(Robert Mießner, junge Welt) „RMX. Roman“ weiterlesen

Stalingrad oder wir wir lernten, Nivea zu lieben

Stalingrad oder wir wir lernten, Nivea zu lieben

in: Bernd Kramer/Erik Steffen (Hrsg.), Pechschwarze Pädagogik. Tatsachenberichte über handgreifliche Erziehungsmethoden.
Berlin: Karin Kramer Verlag, 2011.
Autor

James Joyce. Leben. Werk. Wirkung. Biographie

James Joyce. Leben. Werk. Wirkung. Biographie.

Frankfurt/M.: Suhrkamp Verlag, 2007. (Bulgarische Ausgabe Sofia: Edition Riva, 2011)
Autor (mit Hans Christian Oeser)

Joyces Leben, Werk und Wirkung präsentieren Hans-Christian Oeser und Jürgen Schneider in ihrem konzisen und präzisen Buch verständlich und gut lesbar. Weit war der Weg des Iren, der aus einer verarmenden, kinderreichen Kleinbürgerfamilie in Dublin stammte und bis an die Spitze der dichterischen Avantgarde in Paris gelangte. Komplex sind nicht nur die Bezüge in Ulysses und Finnegans Wake, sondern auch jene in Joyces lyrischen und dramatischen Arbeiten. Und immens ist der Nachhall, den der ›Vater der Moderne‹ in Literatur, Musik und bildender Kunst erzeugt hat; zu den Inspirierten zählen Umberto Eco, Paul McCartney und Joseph Beuys. Fotos und Zeichnungen, Zitate aus Briefen und Rezensionen, Zeittafel und Bibliographie ergänzen die Analysen Oesers und Schneiders auf vortreffliche Weise.
(Neue Zürcher Zeitung)

James Joyce in Wiesbaden

James Joyce in Wiesbaden.

Wiesbaden: Verlag Thorsten Reiß, 2005.
Autor

Jürgen Schneider ist es vortrefflich gelungen, die Einzelheiten des Joyce’schen Besuchs in Wiesbaden zusammenzutragen. Ein unbedingtes MUSS für Joyce- Interessierte.
(German-Irish Echo, Düsseldorf)

Victor Sloan, Walk. Ausstellungskatalog

Victor Sloan, Walk. Ausstellungskatalog.

Augsburg: Kulturbüro, 2004.
Herausgeber/Autor

Sloans Bilder loten die verschiedenen sozialen, politischen und kulturellen Aspekte Nordirlands aus. Sloans Stärke ist die Fähigkeit, lokale Aspekte in einen universalen Kontext zu transzendieren und zu zeigen, wie die Vergangenheit die Gegenwart durchdringt.
(Zirbel News, Augsburg)

Alles Ulysses. Eine Anmaßung

Alles Ulysses. Eine Anmaßung.

Berlin: die tageszeitung, 16. Juni 2004. (Sonderausgabe zum 100. Bloomsday)
Ein Autor (von 19)

Irisch Kochen. Gerichte und ihre Geschichte

Irisch Kochen. Gerichte und ihre Geschichte.

Göttingen: Verlag die Werkstatt, 1999 (2. Aufl. 2004).
Autor

Schneider is an outstanding German translator of Irish authors – Heaney, Durcan, Enright – and no mean explainer of Ireland in that language too. A neat and satisfactory little product.
(Books Ireland)

I think IRISCH KOCHEN is a great book – one half careful scholarship, a learned synthesis, the like of which I don’t remember seeing since a friend of mine attempted an essay on the same subject as part of his catering and hotel management course in Cathal Bruga Street! And the other half honest to God recipes.
(Liam Mac Cóil, Schriftsteller, Ráth Cairn, Irland)

Das, was dieses Buch zu etwas Außergewöhnlichem macht, sind nicht nur die liebevoll gesammelten Rezepte, sondern die Geschichten zur irischen Küche.
(Rosemarie Sarge, German-Irish Echo)
Uneingeschränkt zu empfehlen.
(Hans-Jürgen Bott, irland journal)